Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Sennheiser DE

Geschäftsbericht 2014

19 GruppeNLAGEBERICHT 2014 19 5.3 Chancenbericht Auf globaler Ebene agiert die ­Sennheiser-Gruppe mit 21 Tochtergesellschaften in über 50 Ländern. Vor dem Hintergrund der globalen Ausrichtung der ­Sennheiser-Gruppe sind landesspezifische Merkmale wie Zölle, ­Frequenzvarianten oder Zulassungsanforderungen für das Unternehmen von großer Bedeutung. Insbesondere das derzeit verhandelte Transatlantische Handelsabkommen zwischen der Europäischen Union und den USA kann dabei helfen, Handelshemmnisse abzubauen und den Bedürfnissen der Kunden dadurch noch besser gerecht zu werden. Die ­Sennheiser-Gruppe verfolgt eine langfristige Strategie zur weiteren Expansion der globalen Geschäfts­ tätigkeit. Im Fokus steht hierbei auch weiterhin der Anspruch, allen Kunden weltweit gleichartig professionelle Lösungen zu bieten. Insbesondere im asiatisch-pazifischen Raum hat Sennheiser verschiedene Maßnahmen ergriffen, um die regionale Positionierung der Marke zu stärken. Neben der im Vorjahr erfolgten Gründung einer neuen Vertriebsgesellschaft für Australien und Neuseeland eröffnete das Unternehmen im südkoreanischen Seoul eine Niederlassung von Sennheiser Electronic Asia. Darüber hinaus intensivierte Sennheiser die Partnerschaft mit der Shanghai Music Hall, die im März 2014 in Sennheiser Shanghai Concert Hall umbenannt wurde. Das langfristige Ziel dieser pres- tigeträchtigen Partnerschaft ist es, den Bekanntheitsgrad und die Reputation von Sennheiser im chinesischen Markt weiter zu steigern. Einen wichtigen Grundstein für die Erschließung neuer, technologisch fortschrittlicher Geschäftsfelder hat die Sennheiser-Gruppe darüber hinaus mit der Gründung der Tochtergesellschaft Sennheiser Streaming Technologies gelegt. Um eine nachhaltig erfolgreiche Zukunft der Unternehmensgruppe zu gewährleisten, unternahm Sennheiser außerdem verschiedene Schritte am Stammsitz in der Wedemark: Auf insgesamt 7.000 Quadratmeter Fläche bietet der Anfang 2015 in Betrieb genommene Innovation Campus den Raum für teamübergreifende Projekt­ arbeit bei der Entwicklung und Vermarktung zukunftsweisender Produkte. Mit der Eröffnung der betriebseigenen Kindertagesstätte „Ohrwürmchen“ im Jahr 2014 ermöglicht Sennheiser seinen Mitarbeitern außerdem, Beruf und Familie zukünftig noch besser vereinbaren zu können. Wennebostel, im April 2015 Im Namen der Geschäftsführung der Sennheiser electronic GmbH & Co. KG Daniel Sennheiser und Dr. Andreas Sennheiser CEOs der Sennheiser electronic GmbH und Co. KG

Seitenübersicht