Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Sennheiser DE

Geschäftsbericht 2014

18 GruppeNLAGEBERICHT 2014 Den kurzfristig größten Einfluss auf die zukünftige Ertragsentwicklung wird dennoch die Volatilität des Euro in Beziehung zu den weiteren großen Weltwährungen haben. Ein wichtiges Ziel des Unternehmens ist daher, eine übermäßige Kostenerhöhung durch die momentane Abschwächung des Eurokurses zu verhindern. Aufgrund des hohen Umsatzanteils im nordamerikanischen und asiatischen Markt geht die Sennheiser-Gruppe trotz derzeitiger Euroschwächung insgesamt von einer weiteren moderaten Umsatzsteigerung im Vergleich zum Vorjahr aus. Eine Vielzahl von neuen, innovativen Produkten und Technologien stützt diese Prognose. Das Unternehmen rechnet somit auch mit einem positiven Ertragsverlauf im laufenden Geschäftsjahr. 5.2 Risikobericht 5.2.1 Risikomanagementsystem Der 2012 eingeführte Risikomanagementprozess wurde auch 2014 weiter in der Unternehmensgruppe etabliert. An den verschiedenen Produktionsstandorten wurden Risikomanager benannt und Risikoanalysen sowie -workshops für ausgewählte Bereiche des Unternehmens durchgeführt. Das Controllingsystem, welches die Geschäftsprozesse im Konzern steuert und überwacht, unterstützt den Risikomanagement-Prozess. Somit können Abweichungen schnell identifiziert und wirksame Maßnahmen zur Gegensteuerung eingeleitet werden. Weiterhin wird der Frühwarnprozess, unter anderem im Bereich der operativen Planung, optimiert, um auch zukünftig noch schneller die Entwicklung von Chancen und Risiken zu erkennen. Mittel- bis langfristige Chancen und Risiken werden durch einen strategischen Planungsprozess erfasst. 5.2.2 Risiken Schwankungen der für die ­Sennheiser-Gruppe wichtigen Handelswährungen hatten zwar im Jahr 2014 einen erheblichen Einfluss auf die Geschäftsentwicklung, diese neutralisierten sich aber im Wesentlichen durch gegenläufige Entwicklungen. Dem generellen Risiko von Forderungsausfällen wird durch effektives Kunden- management entgegengewirkt, unterstützt durch eine im vergangenen Jahr weltweit abgeschlossene Warenkreditversicherung. Eine ebenfalls global geltende Versicherungspolice für die wichtigen Bereiche Sach-, Haftpflicht- und Transport- versicherung deckt die Interessen aller Gruppengesellschaften konzernweit ab. Wechselseitige Risiken innerhalb der ­Sennheiser-Gruppe, aber auch Rückwirkungsschäden durch eventuelle Lieferantenausfälle sind ebenfalls Gegenstand der Police. Das Risiko von Lieferantenausfällen und anderen Betriebsunterbrechungsrisiken stand auch 2014 im Mittelpunkt: Entsprechende Maßnahmen zur Risikominimierung wurden eingeleitet.

Seitenübersicht